Samstag, 30. Januar 2016

Einführung der Wortart Nomen

Ich habe eine recht fitte 1. Klasse, sodass ich mich dazu entschlossen habe, bereits jetzt die erste Wortart einzuführen.

Nachdem wir bereits beim Schreiben von Sätzen darauf eingegangen sind, dass man bestimmte Wörter groß schreibt, ging es nun so richtig zur Sache. Dafür nutze ich das Buch  "Wortarten - einfach märchenhaft" aus dem Auer Verlag. Darin finden sich zahlreiche Ideen und Arbeitsblätter sowie die fortlaufende Geschichte zum Wortartenmärchen. Die Geschichte findet man z.B. aber auch hier.

Sicherlich können Kinder die Wortarten auch ohne Geschichte lernen und verstehen, aber bei meinen beiden eigenen Kindern habe ich gemerkt, dass Sie über die Montessorimethode noch mehr Einsichten in die Wortarten erlangen konnten. Grundsätzlich bin ich auch der Meinung, dass Kinder viel über Geschichten lernen können und sich so doch einiges besser merken.
Da dies meine erste 1. Klasse ist, kann ich erst in 3,5 Jahren sagen,  ob es Früchte trägt und langfristig bei den Kindern verankert ist. Bis dahin bleibe ich davon überzeugt und wir haben beim Wortartenlernen weiterhin viel Freude.

Begonnen habe ich, in dem ich die Kinder in eine fremde Welt entführt habe - das Land der Wortarten. Jedes Kind durfte ein Wort aufschreiben, das dort z.B. lebt. (Beim nächsten Mal würde ich die Zettel vor dem Austeilen verkleinern. So war doch noch sehr viel weiß und sah nicht ganz so schön aus.)


Die Kinder haben dann Prinz und Prinzessin Nomen kennengelernt. Die Grafiken, welche der Auer Verlag im oben genannten Buch zur Verfügung stellt, gefallen mir leider überhaupt nicht. Sie sind unscharf und sehen aus wie eingescannt. Sehr schade!

So habe ich lange gesucht und mich letzlich - aus Mangel an eigener Fähigkeit :D  - dafür entschieden, Bilder zu kaufen. Kate Hadfields Bilder gefallen mir sehr und wenn man die Geschichte etwas abwandelt, findet man bei ihr passende Grafiken. Gekauft habe ich die Bilder mit der entsprechenden Lizenz bei "Teacherspayteachers.com".

Folgende Grafikpakete habe ich bisher erworben und für den Einsatz vorbereitet:
Prinz und Prinzessin Nomen: "Wonderlanders"
unbestimmter und bestimmter Artikel: "Superhero Clipart 2"
Zauberer Adjektiv: "Wonderlanders"



Ich bin noch unsicher, ob ich für das Adjektiv nicht ein grünes Dreieck nehme. Bisher war grün immer meine Farbe für Adjektive und es würde sich zu den Artikeln besser absetzen. Nachteil ist jedoch, dass ich dann keine "fertigen" Wortartenmaterialien nutzen kann. Da muss ich nochmal drüber nachdenken.

Die Schüler durften nun selbst Prinz und Prinzessin Nomen sein und haben im Klassenzimmer Nomen gesucht. Dabei haben wir die gefundenen Nomen mit den bekannten Beweisen bestätigt. Wichtigster Beweis sind mir die Artikel, welche die Schüler bisher als "kleine Wörter" kennengelernt haben und von denen man eins vor jedes Nomen setzen kann.

Die Schüler haben dann ein eigenes Wortartenheft bekommen, welches sie gestaltet haben.
Seite 1 zeigt ihre Vorstellung vom Wortartenland mit entsprechender Überschrift.
Mein Heft sieht so aus:




Auf der nächsten Doppelseite sieht man Prinz und Prinzessin Nomen. Das schwarze Dreieck lässt sich gut mit Wachsmalern ausmalen.



Am nachfolgenden Tag haben wir uns die Nomen genauer angeguckt und in verschiedene Kategorien eingeteilt. Dafür haben wir wieder die 5 Tücher aus dem Wortartenland genutzt und entsprechende Bildkarten darauf zugeordnet.
Grün - Pflanzen, Rot - Menschen, Blau - Gegenstände, Gelb - Tiere, Lila - Gefühle.
Ja, die Gefühle habe ich gleich miteingeführt. Sie wissen nun also, dass z.B. auch Liebe und Angst Nomen sind. Nachdem das lila Tuch am Ende leer war, ist ihnen auch bewusst geworden, dass man nicht alle Nomen sehen kann.

Für jede Kategorie haben wir eine nächste Seite gestaltet. Überschrift und Montessorisymbol habe ich vorgegeben. 3 entsprechende Beispiele auf jeder Seite - bisher haben wir nur Tiere und Pflanzen geschafft - haben sich die Kinder selbst überlegt und gestaltet. Geholfen hat ihnen hierbei wieder mein Heft an der Tafel. Die Bilder sind alle von Frau Locke.


Soweit sind wir bisher gekommen und ich habe das Gefühl, dass es der für mich und meine Schüler richtige Weg ist.

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diesen tollen Einblick! Bei mir steht das Thema in drei Wochen an und ich wusste noch nicht so ganz, wie ich das Wortartenmärchen am besten verwende. Die Idee mit den Tüchern und dem Extrabuch gefällt mir sehr gut. Auch die neuen Wortartenfigurenbilder. Ich hoffe, du erzählst in den nächsten Tagen, wie euer Buch weitergeht. Ist es nur ein Buch über die Nomen oder sind auch schon Seiten für die anderen Wortarten vorgesehen?

    Viele Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      bei uns sind jetzt erstmal Winterferien, sodass es erst in gut 1,5 Wochen weiter geht.
      Das Heft soll alle Wortarten umfassen.
      Nach dem Nomen geht es dann direkt mit den Artikeln weiter. Dann legen wir erstmal eine Pause ein.
      Ideen zur Gestaltung der Seiten für die anderen Wortarten - also Verben, Adjektive.... - habe ich noch nicht. Das hat noch Zeit!
      Liebe Grüße Frau Lienchen

      Löschen
  2. Ich habe auch vor einiger Zeit verzweifelt nach ansprechenden Bildern der Wortartenfiguren gesucht. Am Ende habe ich sie selbst gezeichnet, eingescannt und mit Paint "ausgemalt". Auf irgendeinem Blog gab es mal Bilder, die aber aus Lizenzgründen wieder entfernt werden mussten.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für den Einblick in Deine ansprechende Einführung und Umsetzung der Wortartenmärchen. Die klare Gestaltung des Wortartenheftes gefällt mir sehr gut! Ich habe gerade eben auch das Nomen anhand von Wortartengeschichten in meiner Klasse eingeführt und bin derzeit am Überlegen, wie ich die Wortartenhefte gestalten lasse. Vielen Dank für Deine Ideen dafür.
    Viele der Anregungen und Ideen für Spiele und Darstellungen und auch einige der Kopiervorlagen aus diesem Buch "Wortarten- einfach märchenhaft" gefallen mir sehr gut. Allerdings kam ich mit den Märchenfiguren bzw. -geschichten aus dem Buch nicht so klar. Mich stört es auch, dass das Nomen von zwei Figuren repräsentiert wird. Deshalb orientiere ich mich an dem Buch "Im Land der Sprache" aus dem Brigg-Verlag. Die Geschichten selber sind sehr einfach: Frau Nomen und der kleine Herr (Begleiter) haben zusammen ein Kind, den Zappelphilipp.... und klar dazustellen. Auch hier gibt es viele schöne Vorschläge.
    Die Wortartensymbole von Montessori verwende ich immer in den an unserer Schule vereinbarten Farben für die Wortarten (Nomen: blau, Verb: rot, Adjektiv: grün,..). Mit dem grünen Dreieck als Adjektiv habe ich in einem früheren Durchgang gute Erfahrungen gemacht, weil es sich so klar abhebt.
    Nochmals vielen Dank und viele Grüße von Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen, lieben Dank Anita für deinen Einblick.
      Ich fand es auch erst sehr verwunderlich, dass die Nomen von zwei Personen/Figuren repräsentiert werden, aber irgendwie hab ich dann darüber hinweggesehen ;).
      Danke auch für deine Ermutigung, andere Farben zu verwenden. Mir sind die bei Montessori echt zu ähnlich. Da ich selbst viel Material erschaffe, erübrigt sich vll. auch die Sorge, andere Materialien nicht nutzen zu können.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Hallo!
    Dein gestaltetes Büchlein finde ich sehr nett!
    Ich würde unbedingt beim Adjektiv die Montessori-Farben wählen, da diese auch von Maria Montessori gut durchdacht und erprobt wurden. Außerdem ergeben sie auch einen Sinn!! (das lernt man alles in einer Montessori-Ausbildung) ;-)
    Durch das logische Farbleitsystem von Montessori erkennt man auch die Stellungen im Satz der einzelnen Wortarten.

    rot = wichtiges Wort = knallig
    orange = weniger Wert als Verb
    schwarz = wichtig und groß
    dunkelblau = steht näher zum Nomen
    lila = gleich hoch und dunkel wie Nomen
    rosa = Band verbindet

    Das schwarze Dreieck ist von der Pyramide abgeleitet, die für Standfestigkeit und Solidität steht, wie die schwarze Farbe auch. Alle anderen Wortarten, die sich auf das Nomen beziehen, haben deshalb die gleiche Form, die jedoch entsprechend ihrer Wichtigkeit kleiner und etwas heller sind!

    Ein besonders gelungenes Buch finde ich das von Eva-Maria Schlögl: IN einem unsichtbaren Land über unserem Land
    http://wortartenmaerchen.jimdo.com/

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      vielen dank für deine Einschätzung und Tipps!
      Liebe Grüße von Frau Lienchen

      Löschen
  5. Danke, dass wir in dein Klassenzimmer schauen dürfen :)!
    Wo kann ich den die Bilder kaufen? Teacherpay führt mich nicht direkt hin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Einfach in die Suche den Namen der Grafikerin eingeben: https://www.teacherspayteachers.com/Store/Kate-Hadfield-Designs
      Die einzelnen Dateinamen habe ich oben aufgeführt. Nach denen musst du nochmal separat suchen.
      Gruß Frau Lienchen

      Löschen
  6. Ich würde mich sehr freuen, wenn du uns zeigen könntest, wie dein Wortartenheft weitergeführt wurde!
    Ganz liebe Grüße! :-)

    AntwortenLöschen
  7. Ich möchte mir auch gerne Material für die Wortarten nach Montessori erstellen und finde deine Idee für die Bilder ganz prima! :)
    Habe die Bilder bereits gefunden, jedoch ist in dem Wonderlanders-Paket kein König enthalte...weißt du noch, woher du den hattest?
    Vielen Dank schon einmal und weiter so! :)

    AntwortenLöschen
  8. Echt toll, was du für Ideen hast. Ich bin auch am überlegen das zu machen, aber noch etwas uneins.
    Hast du im Deutschunterricht denn noch zusätzlich ein Lehrwerk oder arbeitest du nur mit Kopiervorlagen? Ich habe nämlich ABC-der Tiere und es ist nicht so leicht das mit den Wortartensymbolen damit zu verbinden.
    Haben deine Kinder auch die Wortartenschablonen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir arbeiten mit Zebra, jedoch nur mit dem Heft für das Richtige Schreiben. Sonst nichts - das macht es einfach(er).
      Gruß Frau LIenchen

      Löschen
  9. Die Idee und die Umsetzung klingen klasse! Habe direkt mal mit der Vorbereitung begonnen und mir auch die Bilder besorgt :) Woher ist den der Prinz, wenn ich fragen darf, denn in meinem "Wonderland"-Paket ist nur die Herzkönigin.

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    habe heute deinen Beitrag zu den Wortarten entdeckt und würde gerne die cliparts kaufen. Bei Kate Hatfield finde ich aber nur die Prinzessin/Königin...... wo ist denn der König her?
    DANKE!
    Lieber Gruß Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina..es ist alles von ihr. Die genauen Paketnamen habe ich nicht parat. Gruß Frau Lienchen

      Löschen
  11. Huhu Frau Lienchen, eine total tolle Idee :). Ich habe heute schon an den Nomen gebastelt. Ich unterrichte 1/2 und bin begeistert. Letztes Jahr habe ich sie mit den Bildern eingeführt, die zum Märchen sind. Ähm, nein... Ich freue mich, dass ich hier abgucken konnte und habe eine Menge Geld gerade für Bilder ausgegeben. Danke!

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Frau Lienchen!

    Die tolle Gestaltung habe ich in meiner 1. Klasse gleich übernommen. Jetzt würde mich natürlich interessieren: Wie haben Sie das Heft weitergestaltet?
    Liebe Grüße, Sophie

    AntwortenLöschen
  13. Hallo, eine Frage: Ich habe mir zwar jetzt auch die Lizenz "Wonderlanders" gekauft, aber leider ist der Prinz nicht dabei... War das eine extra Lizenz?

    Liebe Grüße, Sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sophia,
      das hab ich leider gerade nicht parat. Aber man kann ja in alle Pakete reingucken.
      Gruß Frau Veh

      Löschen